VERSTEIGERUNGSAKTION "KIRCHEHIRSCHAU"

"Es war auch eine Ideenspende", verrät Pfarrer Fischer. "Versteigert doch alte signierte Dachziegel zugunsten der Sanierung!". Der Kirchenvorstand hat Ideen gesammelt, wie man Mittel zur Finanzierung der Kirchensanierung einwerben kann und diese nach und nach umgesetzt. Dabei ist viel entstanden: Ein neues Kirchendach das zeigt, die Gemeinde steht hinter dem Bau, denn Gemeindeglieder und viele weitere haben ihren Namen auf die neuen Ziegel gesetzt. Auch ein Kochbuch mit Lieblingsrezepten wurde in der Adventszeit veröffentlicht. 

Nun steht wieder eine Aktion an, die Vertrauensmann Ulrich Gerlach und der Pfarrer nach dem Gottesdienst zum Christfest vorgestellt haben. Eine Auktion. Versteigerungen bei Ebay, bei denen nicht nur Dachziegel, die bislang 90 Jahre die Kirche gedeckt haben, versteigert werden. Highlight ist ein Glas mit 40 ml Honig. Besonderer Honig. "Nicht zum Verzehr geeignet und auch nicht als Lebensmittel gedacht, sondern als Symbol". Dieser stammt aus der Kirche, denn im Dach hatten die Kirchenbienen seit Jahren genistet und Honig eingebracht. Der tropfte teils schon von der Decke. Aus der Geschichte entwickelte sich ein Krimi. Die gestohlenen Bienen wurden aber wieder gefunden. Das Gläslein Kirchenbienenhonig wurde aus den noch vorhandenen Waben im Kirchendach gepresst. "Ein Land, wo Milch und Honig fließt ist unsere Kirche. Zumindest fast!"

Damit man sich auch in Zukunft dort wohlfühlen kann, muss saniert werden. Neben dem Honig werden auch ein altes Kirchenmodell aus Holz, eine Spruchtafel, die lange die Seitenwand zierte und eben signierte Dachziegel versteigert.

Über die Bereitschaft vieler, teils prominenter Persönlichkeiten zeigten sich Pfarrer und Kirchenvorstand dankbar und erfreut. "Schließlich geben alle, die mithelfen ihren Namen für unser Projekt her, wenn sie es mit ihrer Unterschrift unterstützen", freut sich der Pfarrer.

Auf dem Foto halten er und Ulrich Gerlach die wohl prominentesten Ziegel in die Kamera: Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm hat einen Segenswunsch mit Signatur beigesteuert. Und auch Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat signiert. Auch Menschen von vor Ort beteiligen sich: Reinhold Strobl, ehemaliger Bundestags- und Landtagsabgeordneter und vielfach heute noch engagierter SPD-Poliktiker, ebenso, wie die frisch gewählte Bundestagsabgeordnete Susanne Hierl von der CSU. Auch der weit geschätzte Unternehmer Klaus Conrad hat einen Ziegel signiert, ebenso, wie der ehemalige Hirschauer Pfarrer Klaus Plorin, der heute in der Nähe von Nürnberg wohnt und in den 70er Jahren in Hirschau gewirkt hat. 

Beginn der Auktion ist am Abend des 28. Dezember bei ebay. Unter dem Stichwort "KIRCHEHIRSCHAU" sind die Stücke zu finden, die dann meistbietend abgegeben werden. "So kann man der Kirche Gutes tun und bekommt etwas ganz besonderes dafür", sind dich Gerlach und Fischer einig und freuen sich auf viele Mitbietende. Die Auktionen laufen 10 Tage.